Aktuelles

Umfrage der Bezahlexperten: Händler ziehen positives Fazit nach Einführung von Kartenzahlung

Diagramm-Trend-Kartenzahlung

„Die Technik ist mir zu kompliziert.“ „Ich wollte die Kosten vermeiden.“ Ich habe befürchtet, dass Kartenzahlung nicht in meine Prozesse passt.“ Dies sind alles typische Aussagen von Händlern, bevor sie Kartenzahlung bei sich eingeführt haben, wie eine vom Initiative-Mitglied Bezahlexperten selbstständig durchgeführte Umfrage zeigt. Im Juli 2020 hat der Kölner Payment-Dienstleister Unternehmer zu ihren Erfahrungen und Meinungen in Bezug auf die Auswirkung der Corona-Krise auf Kartenzahlungen befragt. Um Teilnahme wurden diejenigen gebeten, die seit dem 1. April eine Anfrage zu den bargeldlosen Dienstleistungen des Unternehmens gestellt hatten sowie Kunden seit Jahresbeginn. Eine Mehrheit (65 Prozent) der 280 Befragten gab dabei an, dass sich die Anschaffung des Kartenterminals für sie ausgezahlt habe bzw. es ohne einfach nicht mehr gehe. 10 Prozent würden mehr Umsatz machen als vorher.

Die befragten Unternehmer bestätigten auch, dass seit der Corona-Krise mehr Einkäufe per Karte bezahlt werden: 74 Prozent gaben an, seit März eine erhöhte Nachfrage nach bargeldlosem Bezahlen zu spüren. Knapp die Hälfte (43 Prozent) sagte, dass die Corona-Krise und der damit einhergehende Trend zur Kartenzahlung ausschlaggebend für die Anschaffung eines Kartenterminals war. Fast jeder Händler (97 Prozent) war außerdem überzeugt, dass der jetzige Trend zur Kartenzahlung und die damit verbundene Nachfrage der Kunden nicht mehr zurückgehe, sondern eher sogar noch weiter steigen würde. Dieser Eindruck deckt sich auch mit den von der Initiative veröffentlichten Studienergebnissen zum Bezahlen während Pandemie-Zeiten.

Erfahren Sie hier mehr über die Bezahlexperten.

Hier geht es zu den Studienergebnissen der Initiative zum Bezahlen während der Corona-Krise.

 

URL: https://initiative-deutsche-zahlungssysteme.de/aktuelles/2020/07092020/
Stand: 03.12.2020 20:21:36
©2020 Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V